Der Labradoodle

Der Labradoodle ist sehr intelligent und aufgeweckt. Bei guter Erziehung ist er ruhig und gehorsam, ansonsten kann er auch etwas anstrengend werden.

Das Aussehen und der Charakter der Labradoodle kann stark variieren, da es noch keinen Standard in Europa gibt, die Eigenschaft „nicht haarend“ trifft nicht auf alle Labradoodle zu.

Kurz gesagt:

  • Gelehrig
  • Freundlich
  • Intelligent
  • Lebhaft bis ausgeglichen
  • Sensibel
  • Sozial verträglich

Fragen an uns? Einfach kurz durchrufen.

Labradoodle im Steckbrief

Größe:Hündinnen: ca. 55cm / Rüden: ca. 65cm
Gewicht:Hündinnen: 22-32 kg / Rüden: 25-35 kg
FCI-Gruppe:Keine FCI Zuordnung: Mischlinge
Farbe:Weiß oder creme, braun, schwarz, gefleckt …
Lebenserwartung:12-15 Jahre
Geeignet:Assistenz-, Theraphie-, Jagd- und Familienhund
Sport:Agility, Docdancing, Trickdogging, Jagt
Charakter:Klug, anhänglich, freundlich, familiär, verspielt, intelligent
Pflegebedarf:nicht so aufwändig
Kinderfreundlich:ja

Wesen und Charakter des Labradoodle

Labradoodles sind äußerst kluge und wissbegierige Hunde, die eine enge Bindung zu ihren Besitzern aufbauen. Sie zeichnen sich durch ihre Freundlichkeit, Geduld und Anpassungsfähigkeit aus. Diese Hunde sind sehr gesellig und kommen in der Regel gut mit anderen Hunden und Menschen zurecht. Ihr Temperament ist ausgeglichen, sodass sie je nach Bedarf ihrer Familie sowohl aktiv und verspielt als auch ruhig und entspannt sein können.
 
Labradoodles gelten als äußerst familienfreundlich und geduldig im Umgang mit Kindern. Sie sind im Allgemeinen gutmütig und einfach zu erziehen. Aufgrund ihrer Einfühlsamkeit und Sensibilität gegenüber den Bedürfnissen anderer sind sie auch beliebt als Therapiehunde.
 
Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Labradoodles geistige und körperliche Herausforderungen brauchen, um glücklich und ausgeglichen zu sein. Regelmäßiges Training und geistige Anregung sind erforderlich, um Langeweile und unerwünschtes Verhalten zu vermeiden. Obwohl sie normalerweise nicht aggressiv sind, kann ihr Jagdinstinkt manchmal stark ausgeprägt sein, da sowohl der Labrador Retriever als auch der Pudel eine gewisse Jagdleidenschaft in sich tragen.
 
Alles in allem ist der Labradoodle ein äußerst liebenswerter, intelligenter und vielseitiger Begleiter, der sich gut in aktive Familien integriert und Freude in das Leben seiner Besitzer bringt.
 
 

Herkunft

Die Entstehung der Designer- oder Doodlehunde begann in Australien Ende der 1980er Jahre, als der Hundezüchter und -ausbilder Wally Conron die bewährten Labrador-Retriever, die als Blindenführhunde dienten, mit Großpudeln kreuzte. Das Ziel war es, einen Therapie- und Blindenführhund zu züchten, der auch für Allergiker geeignet ist. Durch die Verpaarung der kaum haarenden Pudel mit den stark haarenden Labradoren sollten die Nachkommen eine geringere Allergenbelastung aufweisen. Die entstandenen „Labradoodle“ erfüllten diese Anforderungen und wurden sehr beliebt.

Normalerweise wird nur die sogenannte F1-Generation verwendet, also direkte Nachkommen der reinrassigen Elterntiere, um genetisch stabile Eigenschaften vorherzusagen. Bei weiterer Verpaarung dieser F1-Hybriden entsteht jedoch eine breitere Vielfalt an Merkmalen. In Australien wird derzeit versucht, durch gezielte Zucht einen einheitlichen „Australian Labradoodle“ zu schaffen, der international als eigenständige Rasse anerkannt werden soll.

Designer- oder Hybridhunde in Europa sind im Grunde Mischlinge aus verschiedenen reinrassigen Elterntieren. Oft wird ein Pudel eingekreuzt, um allergikerfreundliche Hunde zu erhalten. Dieser Trend zu neuen Hunderassen setzt sich fort und könnte in Zukunft zu weiteren interessanten Entwicklungen führen.

Training, Erziehung und Haltung des Labradoodles

Labradoodles sind kluge und lernbegierige Hunde, die sich leicht dressieren lassen. Sie eignen sich in der Regel auch für Hundeanfänger. Ein einfühlsames und konsequentes Training ist jedoch unerlässlich, um Vertrauen aufzubauen und unerwünschtes Verhalten zu vermeiden. Positive Bestärkung und Belohnung sind wirksame Mittel, um den Labradoodle zu erziehen und zu motivieren.

Jeder Hund hat seinen eigenen Charakter

Alle unsere Aussagen wurden von uns aus Erfahrungswerten erstellt. Doch jeder Hund hat wie wir Menschen einen eigenen Charakter und dieser wird auch von seiner Umgebung und natürlich seinem Halter geformt.

Wenden Sie sich bei Fragen zu Ihrem Vierbeiner gern an uns.

Aktuelle Labradoodle / Pudel, Wurf / Zucht!

Wir legen größten Wert auf ein familiäres Umfeld und eine gute Sozialisation unser Welpen.

Labradoodle Wurf 2024

Am 25.06 haben 6 Mädel und 5 Buben das Licht der Welt erblickt.
mehr erfahren...